// 04. APRIL 2017 // TRAMHAFTER PANORAMABLICK...

Die nachfolgenden Fotos zeigen die traumhafte Lage unseres Projektes „Wohnen über der Nebelgrenze“ in Nußbach/Windhag und den wunderschönen Panoramablick ins Sengsengebirge. Hier könnten auch Sie ab Herbst/Winter 2017 wohnen!

// 13. MÄRZ 2017 // ABBRUCHARBEITEN ABGESCHLOSSEN...

Wie nachfolgenden Fotos zu entnehmen ist, wurden die Abbrucharbeiten des ehemaligen Gasthauses Korntner/Lattner weitestgehend beendet. In den nächsten Wochen steht das Zerkleinern des Abbruchmaterials an, welches als Unterbau für die Parkplätze Verwendung findet. Nunmehr ist vom Grundstück aus der uneingeschränkte Panoramablick ins Sengsengebirge möglich, wie er in Zukunft von jeder Wohnung aus genossen werden kann. 

// 24. FEBRUAR 2017 // DAS ENDE DER ABBRUCHARBEITEN NAHT....

Trotz des unbeständigen Wetters schreiten die Abbrucharbeiten zügig voran und ein naher Abschluss ist in Sicht. Das Wetter und vor allem die umsichtige Arbeit der Fa. Malzner haben dazu beigetragen, dass sich die Beeinträchtigung der Nachbarn in Grenzen gehalten hat. Der Nächste Schritt ist die fachgerechte Aufbereitung das Bauschutts...

// 13. FEBRUAR 2017 // BEGINN DER ABBRUCHARBEITEN...

Witterungsbedingt, leider deutlich später als ursprünglich geplant, konnte nun diese Woche endlich mit den Abbrucharbeiten des Altbestandes begonnen werden. Diese Abbrucharbeiten und die fachmännische Aufbereitung sowie Entsorgung des Bauschuttes werden rund vier bis sechs Wochen in Anspruch nehmen. Unmittelbar daran anschließend wird mit der Vorbereitung der Baumeisterarbeiten für das Haus B, jenes Gebäude, welches auf der Grünburger-Seite stehen wird, begonnen... 

// 21. DEZEMBER 2016 // BAUBESCHEID ZUGESTELLT...

Am 14. Dezember 2016 wurde von der Gemeinde Nussbach nun der positive Baubescheid zugestellt, welcher mit 28. Dezember 2016 in Rechtskraft erwachsen sollte. Mit der Entrümpelung des bestehenden Gebäudes wurde bereits begonnen, der Abriss beginnt – sofern die Witterung das zulässt – mit 09. Jänner 2017.

// 31. August 2016 // Einreichplanung den neuen Gegebenheiten angepasst und abgeschlossen...

Auf Grund der gesetzlichen Vorgaben war es erforderlich ein funktionierendes Oberflächenwasserentsorgungskonzept zur erstellen. Unter Einbeziehung der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) des Landes Oberösterreich und der angrenzenden Nachbarn wurde die dafür beste Lösung erarbeitet.

 

// 30. Juli 2016 // Schöne Lage - Schwieriges Gelände...

Die außergewöhnlich schöne Lage des Grundstücks und das nicht Vorhandensein aktueller digitaler Höhenaufnahmen des Geländes, haben uns veranlasst, das Grundstück digital neu zu vermessen um ein 1 : 1 Geländemodell erstellen zu können und um diese Daten in die Einreichplanung einfließen zu lassen. Dadurch kommt es zu einer geringfügigen Zeitverzögerung, was die Einreichung anbelangt. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass der geplante Termin für die Bauverhandlung im Oktober 2016 gehalten werden kann und das aus heutiger Sicht keine negative keine Auswirkungen auf die geplante Bezugsfertigstellung im August 2017 hat.

// 11. Juli 2016 // Probeschürfung...

Um das Baugrundrisiko und die Versickerungsmöglichkeit am eigene Grund feststellen zu können, hat am 11.Juli eine sog. Probeschürfung stattgefunden.

Zusammengefasst kann festgehalten werden, dass der Grund wegen seiner Beschaffenheit für die geplante Verbauung bestens geeignet ist.

Eine Versickerung des Oberflächenwassers ist nicht möglich, weshalb dafür als Lösung entsprechende Retentionsbecken mir einem Überlauf in einem nahe gelegenen Bach als beste Lösung gefunden wurde. 

// 04. Juli 2016 // Oberflächenwasser entsorgung...

Auf Grund des alten Bestandes des derzeit noch bestehenden Gebäudes gibt es derzeit "auch nur" eine relativ alte und nicht mehr dem heutigen Stand der Technik entsprechende Oberflächenwasserentsorgung. Es ist uns selbst ein sehr großes Anliegen diesem Thema besonderes Augenmerk zu schenken und auch, wenn die zukünftige versiegelte (verbaute) Fläche in etwa dem heutigen Ausmaß entspricht, hier für die künftigen Eigentümer der Wohnanlage aber auch für die insbesondere im Süden angrenzenden Nachbarn die bestmögliche Lösung zu finden.  Ein entsprechendes Oberflächenwasserentsorgungskonzept wird mit der Wildbach- und Lawinenbebauung (Ministerium für ein lebenswertes Österreich) erarbeitet. Es ist davon auszugehen, dass die Erstellung dieses Konzeptes einige Wochen Zeit in Anspruch nehmen wird.

//05. APRIL 2016 // FRau Andrea Steiger verstärkt das Beratungs- Und Verkaufsteam...

Ab sofort wird das KRAUCK-SYSTEMS Beratungs- und Verkaufsteam von Frau Andrea Steiger verstärkt. Die Geschäftsführung trägt damit der verstärkten Nachfrage nach modernen leistbaren Eigentumswohnungen Rechnung um die hohe Beratungsqualität aufrecht erhalten zu können. Neben der Beratung von Wohnungsinteressenten wird Frau Steiger in weiterer Folge auch die Maklerbetreuung übernehmen. 

Frau Steiger ist unter folgenden Kontaktdaten direkt zu erreichen:

 +43 (0) 699 / 1001 59 90 oder a.steiger@wohnen.krauck-systems.com

Büroanschrift: 4020 Linz, Lastenstraße 38/15.OG